Faymonville-Nachläufer

Vor einiger Zeit habe ich in einem Blog- Artikel, in dem ich über den neuen Windflügel- Adapter von FAYMONVILLE geschrieben haben, folgende Frage in den Raum gestellt:

Frage an Faymonville: Hat der Nachläufer eigentlich die Zugmaschinenbreite? Andere Hersteller, wie z.B. Scheuerle, bauen sehr breit, und der Fahrer kann dann bei einer Leerfahrt das “Hinterteil“ nicht sehen, es ist also eine zweite Person erforderlich.

Marco Andres von Faymonville hat, da er der Pressemensch des Unternehmens ist, in der Technik nachgefragt, und folgende Antwort erhalten, die ich euch gerne weiterleiten möchte:

Foto: Faymonville

„Ja, der hintere Nachläufer ist ein „Standard“-Fahrzeug aus unsere Produktpalette FlexMAX und ist mit einer Breite von 2.550 mm aufgebaut. Wir haben diese Transportlösung so entwickelt, dass bei Nicht-Gebrauch des Windflügeladapters das Dolly vorne sowie der Nachläufer hinten als „normale“ Nachläufer-Kombination für lange Güter genutzt werden können.“

Werbung durch Nennen und/oder Verlinken von Namen und Marken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close