Op en Kopje Koffie bei BROSHUIS

Neem plaats, het kopje koffie met melk komt meteen!

BROSHUIS in Kampen, das ist schon ein interessantes Unternehmen! Mein (kleiner) Bruder Holger und ich sausten am arbeitsfreien 1. November gen Holland, um mit den netten Jungs Jelke de Jong und Sascha Merhof een Kopje Koffie zu trinken. Sascha Merhof hatte ich ja schon einmal vorgestellt, als ich im Zuge der Schwerlast- Tage das Interview mit ihm führte: Vertriebsleitung D/A/CH. Der Mensch “darüber“ mit dem Blick für das Gesamt- Marketing ist Jelke, der, wie so oft bei unseren Nachbarn nebenan, gut zuhören, und die Dinge auf das Wesentliche bringen kann. Der Empfang war ausgesprochen persönlich, und das ist typisch für BROSHUIS: Man kümmert sich. Um seine Kunden, um Besucher, und um die Mitarbeiter. Die Lieferanten nicht zu vergessen, denn dank dieser steht das Unternehmen, in Verbindung mit einer vorausschauenden Einkaufstaktik, sehr gut da.

Der Blick für das WESENTLICHE

ist genau das, was uns beide, Holger und mich fasziniert hat, denn die Leute von BROSHUIS wissen genau, was sie tun: Sie investieren in Mitarbeiter und Qualität. Wir bekamen eine sehr sehr intensive Führung durch das Werk, und haben dem armen Sascha Merhof Löcher in den Bauch gefragt.

Sascha Merhof von BROSHUIS und mein technischer Berater Holger

Bereits während der Besichtigung bei Traumwetter, natürlich extra für den Besuch aus Duitsland organisiert – da sind die Niederländer ja echt pfiffig, wenn sie jemanden beeindrucken wollen! – haben wir fachlich und Marketing-technisch gefachsimpelt, das war schon unglaublich. Es kamen viele gute Ideen zusammen, von denen auch die Kunden in Duitsland profitieren werden!

Für mich auffällig: Jeder, wirklich JEDER, der uns begegnete, grüsste freundlich, und hatte ein Lächeln im Gesicht. Die Stimmung, egal wo im Unternehmen, war analog zum Wetter heiter. Hat uns beide schon beeindruckt, es war nämlich echt, und nicht aufgesetzt. Und es hatte wirklich!! nichts damit zu tun, dass ich mit den Sicherheitsschuh-Überziehern über das Gelände watschelte wie eine duitse Ente!

Holger hat sich garnicht eingekriegt über die solide Verarbeitung.

Es hat nicht viel gefehlt, und mein Bruder hätte den Arbeitgeber gewechselt, so begeistert war er von Qualität, Arbeitsabläufen und dem Betriebsklima. Aber dann wäre Schluß gewesen mit Schwerlast-Fahren, und das, das geht garnicht!

Demnächst kommen weitere Einblicke und Erkenntnisse hinter die Kulissen eines Trailer-Herstellers, wie man ihn SO so schnell nicht bekommt. Es wird euch gefallen – vor allem die Fahrräder überall *lach*

Wer mehr wissen möchte: Bitteschön!

Sascha Merhof | Sales Director D/A/CH

Tel: + 31 (0) 88 3872800
Mob: +49 (0) 1703206573
E-mail: s.merhof@Broshuis.com
Website: www.broshuis.com
Webshop: webshop.broshuis.com

Werbung durch Nennen und/oder Verlinken von Namen und Marken

2 Kommentare zu „Op en Kopje Koffie bei BROSHUIS

  1. Guten Morgen Silvia, im ersten Absatz hat sich ein kleiner Fehler Teufel eingeschlichen. Broshuis und Jelke de Jong wurde falsch geschrieben. 😉

    Gruß Sascha

    Sascha Merhof | Sales Director D/A/CH

    Tel: + 31 (0) 88 3872800
    Mob: +49 (0) 1703206573
    E-mail: s.merhof@Broshuis.com
    Website: http://www.broshuis.com
    Webshop: webshop.broshuis.com

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Sascha,
      so geht es einem, wenn man einen Text 83x durchliest: Irgendwann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Danke für den Hinweis!
      Glück Auf – und bis die Tage,
      Silvia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close