ST GE – Es haspelt die Haspel :)

Spass beiseite, eigentlich wollte ich euch noch mit einigen Eindrücken beglücken, von meinem Besuch im Schwerlast-Terminal Gelsenkirchen. Dieser Besuch erfolgte ja zu einer Zeit, etwas früher im Jahr, wo noch die Sonne schien. Jetzt hat uns leider gerade der Winter wiedergefunden, und schön, nein schön finde ich das nicht. Brrrrhhhh….

Bei besagtem schönen Wetter hatte ich die Möglichkeit, Kranfahrer Dieter sozusagen über die Schulter zu gucken. Dazu musste ich allerdings, immer brav hinter Geschäftsführer Jörn Demmer, in der großen Kranhalle eine Spindeltreppe hochkrabbeln, dann oberhalb der Kranbahn Richtung großem Tor laufen, über die Kranbrücke, bis zu Dieter.

Merke: Wer die Treppe hinaufgeht, muss irgendwann auch wieder ´runter…

Eigentlich ist Dieter nämlich kein Kranführer, sondern ist in der Disposition verantwortlich für Rückladungen und das Chartergeschäft. Aber es war so unglaublich viel zu tun, so Jörn Demmer, da ist Dieter „mal eben eingesprungen“. Wohl dem, der solche universellen Mitarbeiter hat, die ihre Jobs beherrschen.

Dieter: Arbeitsplatz in luftiger Höhe

Wir öffneten die Tür vom Kranführer-Häuschen, und es schlug uns eine Hitze entgegen…WOW! Sagte Jörn Demmer: „Und ich dachte schon, hier oben ist es ziemlich kühl.“ Dieter: „Hömma, ich hab´einen gesunden Selbsterhaltungstrieb. Ich frier mir doch beim Arbeiten die Finger nicht ab.“ Womit er recht hatte, denn es ist eine Menge Fingerspitzengefühl erforderlich, um die Haspeln vom Schwerlast- Auflieger auf das Binnenschiff zu verladen. Hat er mit Bravour hinbekommen, der Dieter. Und man merkte sofort, dass er ein alter Hase ist, und solche Aktionen schon oft durchgeführt hat.

Ach ja: Die Haspel, im Plural „Haspeln“, ist, so sagt es jedenfalls der elektronische Brockhaus, genannt Wikipedia: Die Haspel, oft Weife genannt, ist ein technisches Hilfsmittel zum Auf- und Abwickeln von langgestreckten Materialien wie Schläuchen, Garnen, Seilen, Drähten und Bändern.

Haspeln bestehen aus einem in der Regel walzen-, spulen- oder kreuzförmigem Aufbau, der drehbar um eine Mittelachse mit Kurbel gelagert ist. Eine Haspel wird zu dem Zweck verwendet, die oben genannten Materialien in eine handhabbare, kompakte Form zu bringen, sie vor dem Verwirren und Verknoten zu sichern, die aufgewickelte Länge des Materials über Zahnräder zu messen und sie bis zum weiteren Gebrauch in dieser Form zu lagern. Daneben gibt es Vorrichtungen, deren Bezeichnung zwar von der Gestalt der Haspel abgeleitet sind, die aber eine andere Funktion haben.“

Im Schwerlast-Terminal Gelsenkirchen wird im Zwei-Schicht-Betrieb gearbeitet.

Bei der Menge an Haspel-Transporten ist das auch erforderlich. So wird Haspel-Typ 1 tagsüber im ST GE angeliefert von den eigenen Fahrzeugen, und vom LKW auf das Binnenschiff geladen. Haspel-Typ 1 wiegt 37 Tonnen. Haspel-Typ 2 gehört sozusagen zur Nachtschicht, wird also in der zweiten Schicht angeliefert, und wiegt 87 Tonnen.

Kleine Episode zum Schluß: Als ich Jörn Demmer begrüßte, guckte er ein wenig …komisch. Er wollte nämlich, so sagte er, mit mir über die Kranbahn und die Kranbrücke zum Kranführer-Häuschen, damit ich aus dieser interessanten Warte einen Blick auf die ganze Verladesituation werfen kann. Mmmhh, dachte ich, wo ist jetzt das Problem – und guckte an mir herunter. Breites Grinsen meinserseits, denn ich war im kurzen schwarzen Strickrock, Kurzmantel und Bikerboots unterwegs. Nicht gerade der Klassiker für eine Begehung einer Stahlkonstruktion. Na ja, dachte ich, dann sieht der Chef vom Ganzen eben ein paar nette Beine 🙂

Dankeschön, in diesem Fall an Dieter, den Allrounder im Schwerlast-Terminal Gelsenkirchen. Passen Sie auf diesen Menschen gut auf, Herr Demmer. Solche Talente sind gesucht!

Wer mehr über das Schwerlast-Terminal Gelsenkirchen wissen möchte,
klickt einfach hier: www.stge-gmbh.de

Als Ansprechpartner stehen
Jörn Demmer, Geschäftsführer unter 0209-40 80 311, und
Nikolai Haffer, Betriebsleiter unter 0209-40 80 312

gerne zur Verfügung.

Werbung durch Nennen und/oder Verlinken von Namen und Marken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close